Firmengeschichte

1916 Franz Schwed (geb. 1901) kam von Böhmen nach Mondsee und begann bei der damaligen Schmiede Wimmer, zu der auch eine Landwirtschaft gehörte, die Lehre
1923 Heiratete er die Tochder des Hauses Maria
1938 Übernahm er die Huf- u. Wagenschmiede die er dann
1954 an seinen Sohn Franz Schwed (geb. 1924) übergab, der dann den Betrieb schrittweise ausbaute. Die Landwirtschaft wurde ebenfalls weiter betrieben.
1973 begann Franz Schwed (geb. 1958) die Lehre im elterlichen Betrieb.
1981 machte er die Meisterprüfung und
1983 die Hufbeschlagsprüfung in Stadl Paura
1984 übernahm Franz Schwed den Betrieb, die Landwirtschaft wurde verpachtet.
1993 Wurde die Schmiede abgerissen und eine neue Halle errichtet – und somit auch der Wechsel von der Huf- und Wagenschmiede zum Metallbaubetrieb vollzogen.
2015 Führt Andreas Schwed (geb. 1989) den Familien-Metallbaubetrieb in 4. Generation fort.